Über mein Leben mit Depression und Ängsten

Über mich

Gleich am Anfang muss ich dir ein Geständnis machen: Mein Name ist nicht Fabian. Da ich hier über sehr persönliche Dinge schreibe und in meinem beruflich Leben eine Person bin, die gefunden werden will und kann, verwende ich auf dieser Seite ein Pseudonym. Ich hoffe, das geht klar für dich und du kannst damit leben. Das ist aber schon das Einzige, was ich zu „beichten“ habe.

Aufgewachsen bin ich in einer kleinen Stadt im Südwesten Deutschlands, nahe an der französischen Grenze. Von der großen Metropole und ihren scheinbar vielen Möglichkeiten habe ich schon immer geträumt. Erst mit 37 habe ich den Schritt gewagt und bin ich, nach einigen Umwegen, in die große Stadt gezogen.

Da bin also nun, seit einiger Zeit, in der großen, deutschen und so geschichtsträchtigen Hauptstadt Berlin – und nun mitten im Lockdown, die uns allen die weltweit grassierende Coronavirus-Pandemie eingebrockt hat.